Die Erweiterung von bestehenden Kundenumfragen mit zusätzlichen Kunden-Interaktionsmöglichkeiten

Prof. Dr. oec. Christian Belz spricht sich in seinem Buch „Marketing gegen den Strom" für Kundenintegration aus: „…dabei genügen repetitive Marktforschungen und Kundenumfragen immer weniger. Sie bestätigen nur, was in den Fragbögen eingegeben wurde. Tests von Rutschmann (2009) zeigen zudem, dass Kunden tendenziell, das Gegenteil von dem tun, was sie in Befragungen angeben." (Belz, 2009) Das bisherige Feedbacksystem der Messeorganisation reicht nicht aus, um an negative Feedbacks und Verbesserungspotentiale zu gelangen. Deshalb sucht die Unternehmung nach neuen Wegen, die bestehenden Kundenumfragen durch weitere Interaktionsmöglichkeiten mit der Kundschaft auszuweiten. Es sollen dabei zwei neue Marktforschungsmethoden entwickelt, getestet und auf ihren Nutzen für die Unternehmung bewertet werden.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | marktforschung , marketing
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Marina Mettler
Gustavo Weber
23.07.2010
 
Média (0 Votos)


Strategische Analyse und zukünftige Ausrichtung einer in der kundenspezifischen Kabelkonfektion tätigen Firma

Das analysierte Unternehmen ist in der Branche für kundenspezifische Kabelkonfektion tätig. Durch die Wirtschaftskrise und den daraus resultierenden Umsatzeinbrüchen hat sich das Unternehmen für eine neue strategische Ausrichtung entschieden. Auch das veränderte Marktumfeld, wie der steigende Preis- und Termindruck oder die grosse Konkurrenzvielfalt tragen dazu bei, dass sich das Unternehmen neu orientieren muss. Durch die vorgenommen Analysen stellte sich heraus, dass nicht nur externe Faktoren, sondern auch interne Faktoren, wie das Beschaffungswesen oder der Verkauf Potenzial für Verbesserungen aufweisen. Mögliche Varianten von strategischen Optionen werden strukturiert erfasst und bewertet.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | strategisches_management , beschafungswesen , logistik
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Marc Müntener
Christa Uehlinger
23.07.2010
 
Média (0 Votos)


Analyse "Erfolgsfaktoren XY-Art"

Ist es der Preis? Vielleicht der Anbieter? Oder doch eher das Diplom? Möglicherweise etwas völlig anderes? Welche Eigenschaften muss eine Weiterbildung erfüllen, damit sie Erfolg hat? Im Rahmen der Strategie und Produktepolitik stellen sich alle Unternehmen die Frage, warum manche ihrer Produkte sich gut verkaufen und andere weniger gut. Weiterbildungsprodukte von Schulen sind denkbar vielschichtiger und die Frage nach den Bedürfnissen stellt sich deswegen erst recht. Sind diese abgeklärt, gilt es die richtigen Massnahmen einzuleiten.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | marketing
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Zorica Nikolic
Elisabeth Ziegler
23.07.2010
 
Média (0 Votos)


Data Envelopment Analysis [DEA] im Bereich Zahlungsverkehr und Kundendaten der Bank X

Die Data Envelopment Analysis [DEA] ist eine Methodik zur Messung der intrinsischen Effizienz einer Produktionseinheit [DMU]. Sie wird eingesetzt, um mögliche Verbesserungspotentiale zu identifizieren. Mit dem Bestreben sich stetig weiterzuentwickeln, möchte die Bank X abklären, ob die DEA-Methodik im Bereich Zahlungsverkehr und Kundendaten eingesetzt werden kann. Aus diesem Grund wird auf Basis der DEA Theorie, ein Umsetzungskonzept entwickelt sowie auf die DMUs angewendet. Als untersuchte DMUs werden die Mitarbeiter aus den Gruppen „Zahlungsverkehr Ausgang" sowie der Gruppe „Saldierungen (Bar und Unbar)" festgelegt. Mit den gewonnen Erkenntnissen wird schliesslich eine Empfehlung bezüglich der Umsetzbarkeit dieses Konzeptes an die Bank X formuliert.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | prozessmanagement , banking
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Stefan Oehri
Stepan Stöckler
23.07.2010
 
Média (0 Votos)


Strategieentwicklung für eine Ostschweizer KMU

Jedes Unternehmen muss wissen wohin es will und wie es sich für die Zukunft strategisch ausrichten will. Diese BATH geht dieser Frage nach, wie ein Unternehmen seine strategische Erfolgspostionen erkennen bzw. weiter ausbauen kann, um dadurch einen Differenzierungsvorteil gegenüber der Konkurrenz zu erhalten. Die unbeeinflussbaren externen Rahmenbedingen bei dieser bestimmten Branche und die beeinflussbaren internen Kriterien des Unternehmens werden dabei analysiert, um daraus Chancen und Gefahren respektive Stärken und Schwächen des Unternehmens abzuleiten. Aus diesen gewonnen Erkenntnissen werden erfolgsversprechende strategische Stossrichtung abgeleitet.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | strategisches_management , kmu
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Thomas Osterwalder
Stephan Egger
23.07.2010
 
Média (0 Votos)


Impressum / Hilfe

FHS St.Gallen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Postfach
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen
Switzerland


Kontakt für technische und inhaltliche Belange:
ephesos@fhsg.ch

 

Erfassen von neuen Beiträgen
Download Dokumentation