Konsekutiv Master

Übersicht aller publizierten konsekutiven Master-Arbeiten der FHS St.Gallen.


Dokumentation zur Erfassung von neuen Beiträgen

Download der Vorlage für den Abstract

 

KMU in der VUCA-Welt

In der vorliegenden Arbeit wurde die Frage untersucht, auf welche Weise KMU in der heutigen VUCA-Welt ihren Strategieprozess vorbereiten und durchführen. Dabei wurde ein besonderer Fokus auf die Informationsgewinnung und -verarbeitung gelegt. Im Detail wurde überprüft, mittels welcher Methodik die KMU die für sie relevanten Informationen beschaffen, diese beurteilen und aus den Informationen Entscheidungen ableiten, welche gewährleisten, dass die Unternehmen in der VUCA-Welt bestehen können. Das Ergebnis der Analyse belegt eindeutig, dass für KMU insbesondere ihr jeweiliges Unternehmensnetzwerk und die Kunden die wichtigsten Informationsquellen darstellen. Das Unternehmensnetzwerk sowie auch das Management dienen zudem der Validierung der eigenen Ideen und Entscheidungsansätze.

Abstract als PDF: Download
 
12.01.2018 | kmu , decision intelligence , vuca , informationsgewinnung
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Konsekutiv Master
Michael Rüedi
Roger Moser
30.06.2017
 
Durchschnitt (0 Stimmen)


Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste.

Welchen Einfluss haben FinTech Unternehmen auf das Geschäftsmodell der Bank Vontobel AG? – Wirkung von External Corporate Venturing auf das Innovationspotenzial von Banken

Im Allgemeinen wurden der Bankensektor sowie die Themen FinTech und Corporate Venturing in einschlägiger wissenschaftlicher Fachliteratur und in Branchenstudien bereits erforscht, jedoch ist die Thematik des Einsatzes und der Auswirkungen von Corporate Venture Capital (CVC) im Bankensektor kaum bis überhaupt nicht erforscht. An dieser Stelle greift die vorliegende Masterarbeit die Forschungslücke auf und versucht sie zu schließen. Das Ziel der Masterarbeit ist es daher empirisch herauszufinden, welche Gründe für den Einsatz von CVC über entsprechende Gesellschaften vorliegen, wie ein Konstrukt bei dieser Art der Beteiligungsfinanzierung aufgebaut ist und welche möglichen Synergieeffekte für die beteiligten Akteure dabei entstehen.

Abstract als PDF: Download
 
12.01.2018 | digitalisierung , geschäftsmodellinnovation , corporate venturing , fintech
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Konsekutiv Master
Thomas Rieger
Ernesto Turnes
30.06.2017
 
Durchschnitt (0 Stimmen)


Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste.

Optimale Bemessungsgrundlagen variabler Vergütungsmodelle im Vertrieb zur Steige-rung der Mitarbeitermotivation in Ostschweizer Industriebetrieben

Der Vertrieb stellt eine Kernaufgabe eines Unternehmens dar und gehört als „Speerspitze des Marketings“ zu den wesentlichsten Elementen des Marketing-Mix. Die Motivation der Vertriebsmitarbeitenden kann deshalb als wichtiger Erfolgsfaktor für den Unternehmenserfolg bezeichnet werden. Im Rahmen dieser Master Thesis soll deshalb erforscht werden, wie ein variables Vergütungsmodell im Vertrieb von Industriebetrieben gestaltet sein muss, um einen positiven Effekt auf die Mitarbeitermotivation zu erreichen.

Abstract als PDF: Download
 
12.01.2018 | vertrieb , variable vergütung , motivation , industrie , leistungsvergütung
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Konsekutiv Master
Karin Richard
Alexandra Cloots
30.06.2017
 
Durchschnitt (0 Stimmen)


Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste.

Kapitalkostenbestimmung bei nicht börsenkotierten Unternehmen im Kontext von Swiss GAAP FER

Die Kapitalkosten werden bei der Rechnungslegung nach Swiss GAAP FER unter anderem für die Überprüfung der Werthaltigkeit der Aktiven benötigt. Diese Anforderung stellt insbesondere nicht börsenkotierte Unternehmen vor grosse Herausforderungen, da diese ihre Eigenkapitalkosten aufgrund fehlender Marktdaten nicht ohne Weiteres herleiten können. In der vorliegenden Studie wird aufgezeigt, inwiefern und unter Anwendung welcher Methoden und Prämissen nicht börsenkotierte Gesellschaften ihre Kapitalkosten für die Zwecke der Rechnungslegung bestimmen und im Rahmen welcher Standards diese zur Anwendung kommen. Zudem wird ein praxisorientiertes, methodisches Vorgehen entwickelt, das auf die Kapitalkostenbestimmung bei nicht börsenkotierten Unternehmen mit Rechnungslegung nach Swiss GAAP FER zugeschnitten ist.

 

Vollständige Arbeit als PDF: Download
Abstract als PDF: Download
 
12.01.2018 | diskontierungssatz , eigenkapitalkosten , impairment , kapitalkosten
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Konsekutiv Master
Daniel Reinhart
Marco Gehrig
30.06.2017
 
Durchschnitt (0 Stimmen)


Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste.

„The world has changed, reporting must too“– Die Anwendung von Integrated Reporting in KMUs

In einer Welt, die immer häufiger durch Mirko- und Makrotrends beeinflusst ist, reicht eine rein finanzielle Unternehmensführung basierend auf vergangenheitsorientierten Kennzahlen nicht mehr aus. Insofern entstand durch das International Integrated Reporting Council ein Rahmenwerk zur integrierten Berichterstattung (Integrated Reporting). Das Integrated Reporting beschreibt, dass Wertschaffung in einer Organisation über sechs Kapitalien erfolgt, die über die Geschäftsaktivitäten eine Veränderung erfahren. Zurzeit findet das Rahmenwerk vermehrt bei Grossunternehmen Anklang. Fraglich bleibt allerdings, inwiefern sich dieses Rahmenwerk in KMUs umsetzen lässt. Diese Master-Thesis liefert einen Vorschlag, wie man das Integrated Reporting in einem KMU implementieren könnte.

Abstract als PDF: Download
 
12.01.2018 | kmu , integrated reporting , integrierte berichterstattung , berichterstattung
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Konsekutiv Master
Nicol Nägele
Georg Rupf
30.06.2017
 
Durchschnitt (0 Stimmen)


Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste.

Suche

Bitte geben Sie unten den gewünschten Suchbegriff ein. Es erscheinen im Anschluss alle Einträge die Ihren Suchbegriff enthalten.
 

Impressum / Hilfe

FHS St.Gallen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Postfach
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen
Switzerland


Kontakt für technische und inhaltliche Belange:
ephesos@fhsg.ch

 

Erfassen von neuen Beiträgen
Download Dokumentation