Reorganisation eines Kaderentwicklungsprozesses: Handlungsempfehlungen zu emotionalen Kompetenzen

Stress? Runterschlucken von negativen Gefühlen? Burnout? Dass emotionale Belastungen keine Seltenheit mehr sind, zeigt alleine schon Google. Gibt man dort das Wort „Stress" ein, werden 144‘000‘000 Treffer in gerade einmal 0.07 Sekunden angezeigt. Heute zählen nicht mehr allein fachliche sondern auch emotionale Kompetenzen. Wie solches Selbstmanagement funktionieren kann, zeigen beispielsweise das Zürcher Ressourcenmodell sowie das Training von emotionalen Kompetenzen. Wie diese beiden Trainings in einem Kader- und Managemententwicklungsprozess verwendet werden könnten, zeigt die vorliegende Bachelorthesis.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | prozessmanagement , personalmanagement , banking , hrm , leadership
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Sandra Dünnenberger
Claudia Kropiunig
23.07.2010
 
平均 (0 投票)


Analyse und Optimierung von Portfolios mit Hilfe der Portfoliotheorie und des Capital Asset Pricing Models

Welche Vermögensanlage ist für den Kleinanleger optimal? Sind die auf den Markt erhältlichen Anlageprodukte, die für den Kleinanleger bestimmt sind, den heutigen Herausforderungen der Finanzmärkte gewachsen? Diese Arbeit analysiert und vergleicht einige Finanzprodukte mit dem Ziel, die Ist-Situation abzuklären und anschliessend grobe Verbesserungsansätze zu formulieren.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | banking
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Alessandro Lorenzini
Stefan Ott
23.07.2010
 
平均 (0 投票)


Eine Unternehmer-Community zum Thema Nachfolgeregelung - Eine Chance?

Die KMU-Landschaft Schweiz ist im Wandel. In den nächsten fünf Jahren steht für über 80‘000 KMU eine Nachfolgeregelung an. Dabei ist rund ein Viertel aller Unternehmen und rund ein Drittel der Arbeitsplätze des Wirtschaftsstandortes Schweiz betroffen. Eine Community, die Unternehmer und potenzielle Nachfolger einander nicht nur fachlich näherbringt, könnte Abhilfe schaffen. Da eine Nachfolgeregelung nicht nur fachlich sondern vor allem interpersonell hoch komplex ist, ist ein tieferes Verständnis des Unternehmers und seiner Persönlichkeit nötig. Weiter ist das Wesen einer Community zu ergründen, um die Möglichkeiten in der Nachfolgeregelung aufzuzeigen.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | kmu , entrepreneurship , recht
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Elias Huber
Peter Mueller
23.07.2010
 
平均 (0 投票)


Marketing- und Vertriebsstrategie für die Einführung von Sportstrümpfen

Kompressionsstrümpfe im Sport? In der heutigen Welt möchten Sportlerinnen sowie Sportler eine optimale Unterstützung erhalten. Dabei werden sie mit Versprechungen geködert, wie höhere Leistungsfähigkeit oder Verringerung der Muskelleiden. Dabei konnte keine wissenschaftlich anerkannte Studie die Eigenschaft „höhere Leistungsfähigkeit" bestätigen. Doch wie und wo sollte der Aspekt „Verringerung der Muskelleiden" – der durch eigene Untersuchungen belegt werden konnte – dem Publikum erklärt werden? Auswertungen haben gezeigt, dass Sportfach- sowie Sportgeschäfte eine immense Bedeutung beim Informations- und Kaufprozess einnehmen. Bei Spitzen- und Profisportlern nehmen deren Sportärzte und Physiotherapeuten eine weitere wichtige Stellung ein. Somit liegt folgende Marketing- und Vertriebsstrategie auf der Hand.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | marketing , vertrieb
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Patricia Künzli
Rosella ToscanoRuffilli
23.07.2010
 
平均 (0 投票)


Kundenzufriedenheitsanalyse für den Getränkeproduzenten X.

Die Kundenzufriedenheitsanalyse dient der Messung und Sichtbarmachung der Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden mit den vom Unternehmen erbrachten Leistungen und dem Aufdecken von Mängeln. Sie ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren eines Unternehmens und – ihre Erhebung damit ein wesentliches Instrument. Die Zufriedenheit in der Mineralwasser- und (kalorienarmen) Süssgetränkebranche hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Dies sind bspw. der Preis, das Etiketten- und Flaschendesign oder die Herkunft der Getränke. Die Einzigartigkeit der Produkte ist eine wichtige Voraussetzung, um im Markt bestehen zu können.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | kundenzufreidenheit , kmu
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Isabelle Kast
Gustavo Weber
23.07.2010
 
平均 (0 投票)


Impressum / Hilfe

FHS St.Gallen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Postfach
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen
Switzerland


Kontakt für technische und inhaltliche Belange:
ephesos@fhsg.ch

 

Erfassen von neuen Beiträgen
Download Dokumentation