Überarbeitung des Risikomanagements für ein mittleres Industrieunternehmen

Infolge interner und externer Veränderungen ist das Risikomanagement eines mittleren Industrieunternehmens zu aktualisieren. Neben den zentralen Schritten eines Risikomanagement- Prozesses wie der Identifikation, Bewertung und Visualisierung von Risiken sowie der Ausarbeitung von Massnahmen zur Risikobewältigung werden auch die Risikoüberwachung und -berichterstattung thematisiert. Zusätzlich wird auf die Bedeutung der Unternehmensziele im Risikomanagement eingegangen. Ferner beschrieben werden Risikopolitik, -strategie und Risikomanagement-Ziele sowie die Eingliederung des Risikomanagements mit den Rollen und Verantwortlichkeiten in die Aufbauorganisation. Ein effektives Risikomanagement, das diese verschiedenen Aspekte berücksichtigt, hilft dem Unternehmen Risiken besser zu bewältigen, die Ziele zu erreichen und trägt so zu einer langfristigen Unternehmenswertsteigerung bei.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | prozessmanagement , organisation
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Monika Hollenstein
Wilfried Lux
14.03.2011
 
平均 (0 投票)


Schweizer Markteinführung von koreanischen Nanotechnologie Produkten

Die Partnerschaft ist abgeschlossen worden. Die neuen Produkte sind vertriebsbereit. Doch bietet der Schweizer Markt überhaupt gute Bedingungen für eine Markteinführung von Nanotechnologie Produkten? In welchen Teilmärkten besteht das höchste Erfolgspotential für die Erzeugnisse? Ist die Akzeptanz in der Schweizer Gesellschaft genug hoch, dass Materialien aus der Nanotechnologie auch tatsächlich Absatz finden? Gibt es rechtliche Barrieren, die den Markteintritt verzögern könnten? Werden bereits ähnliche Produkte im Schweizer Markt verwendet? Es ist essentiell, solche Punkte vor der Markteinführung abzuklären. Erst danach sollte entschieden werden, ob der Markteintritt der innovativen Produkte überhaupt durchgeführt werden soll oder nicht.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | marketing , international_management
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Mathias Antener
Lothar Natau
14.03.2011
 
平均 (0 投票)


Web Analytical Konzept für Unternehmen X

Jedes Unternehmen präsentiert ihre Produkte und Angebote auf ihrer Website. Wer dabei erfolgreich sein will, braucht mehr als einen professionellen Internetauftritt. Ein wichtiger Faktor ist dabei Web Analytics. Mit Hilfe von Web Analytics wird eine Website auf ihren Erfolg hin gemessen und je nach Anforderungen können Massnahmen ergriffen werden, welche die Website zielorientiert optimieren. Mit diesem Instrument hat das Management einen integrierten Überblick über Investitionen und deren Ertrag der Website.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | kmu , wirtschaftsinformatik , web_analyse , web_analytics
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Emanuel Bächtiger
Ulrich Reimer
14.03.2011
 
平均 (0 投票)


Anforderungen an das IKS bei einer mittelgrossen Bank in der Schweiz

Wie soll das IKS bei einer mittelgrossen Bank in der Schweiz aufgebaut sein? Welche Grundlagen, Gesetze und welche weiteren Anforderungen gilt es zu beachten? Die vorliegende Arbeit betrachtet die vorhandenen Grundlagen aus der Fachliteratur und beleuchtet die relevanten Gesetze und Richtlinien. Zudem werden die Anforderungen der Revisionsgesellschaften abgeklärt und daraus die Verantwortlichkeiten und Aufgaben des Verwaltungsrates, der Geschäftsleitung sowie der Internen Revision aufgezeigt. Zum Schluss zeigt eine Befragungsauswertung verschiedene Ansätze, wie das IKS heute bei Banken umgesetzt wird.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | controlling , banking , finanzielle_führung
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Thomas Bärtsch
Marcus Hauser
14.03.2011
 
平均 (0 投票)


Analyse des Schweizer Krankenversicherungsmarktes. Steigende Kosten - Alternative Rezepte

Ist eine Einheitskasse dem heute bestehenden regulierten Wettbewerb im Krankenversicherungsmarkt vorzuziehen? Oder gibt es andere Möglichkeiten, der Kostenexplosion im Gesundheitswesen entgegenzuwirken? In welcher Weise beeinflussen die Marktteilnehmenden die Kosten im Gesundheitswesen, und wer ist überhaupt interessiert daran, Kosten einzusparen? Diese Fragen stellen sich heutzutage nicht nur Politikerinnen und Politiker von links bis rechts, sondern auch die Schweizer Bevölkerung. Reformen im Gesundheitswesen sind heute nötiger denn je. Diverse Lösungsvorschläge werden diskutiert, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Doch werden Reformen überhaupt zum Durchbruch kommen?

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | marktforschung , recht , volkswirtschaftslehre , krankenversicherung
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Barbara Benninger
Elisabeth Ziegler
14.03.2011
 
平均 (0 投票)


Impressum / Hilfe

FHS St.Gallen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Postfach
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen
Switzerland


Kontakt für technische und inhaltliche Belange:
ephesos@fhsg.ch

 

Erfassen von neuen Beiträgen
Download Dokumentation