Ugrás a tartalomhoz

Bachelor-Arbeiten

Übersicht aller publizierten Bachelor-Arbeiten der FHS St.Gallen.


Dokumentation zur Erfassung von neuen Beiträgen

Download der Vorlage für den Abstract

 

Die E-Health-Landschaft derSchweiz - Ist-Analyse im Kontext der Strategiefindung eines führenden Schweizer Softwareherstellers

Die Veränderungen im Gesundheitswesen stellen alle Beteiligten vor grosse Herausforderungen. Wie kann das Gesundheitswesen den sich ständig ändernden Rahmenbedingungen gerecht werden? Wie können involvierte Akteure so miteinander vernetzt werden, dass ein einheitliches Ganzes entsteht? E-Health soll hier einen Lösungsbeitrag leisten. Eine grafische Übersicht der Stakeholder und Themen sowie ein einfaches Prozessmodel sollen Erkenntnisse darüber liefern, welche Prozesse für einen Softwarehersteller von besonderem Interesse sind und strategische Bedeutung erlangen.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | prozessmanagement , strategisches_management , wirtschaftsinformatik , volkswirtschaftslehre , softwarehersteller , ehealth
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Andreas Breitenmoser
Edith Maier
14.03.2011
 
Átlagos (0 Szavazatok)


Fürstentum Liechtenstein: Marktchancen und Marktbearbeitung für Wintergärten

Markteintritt ja oder nein? Die Entscheidung ob ein Markteintritt erfolgen soll oder nicht hängt nicht alleine von den Marktchancen ab. Vorgängig sollte eine Befragung bei der potentiellen Kundschaft im ausgesuchten Markt erfolgen. Die Erkenntnisse daraus können für die Erarbeitung der Marktbearbeitungsmassnahmen verwendet werden. Nur mit einer klaren Positionierung und kundenorientierten Werbemassnahmen kann erfolgreich ein neuer Markt bearbeitet werden. Dabei sind verschiedene strategische Ausrichtungen denkbar.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | marketing , strategisches_management , liechtenstein
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Jennifer Brunner
Marcus Wittner
23.07.2010
 
Átlagos (0 Szavazatok)


Market Research and Strategy "Special product groups"

What needs to be done if an existing product has not been analyzed for several years? The thesis illustrates one possible way of what a company can do in this situation. In a first step, the product and its current customers are analyzed before a market research is carried out to help determine the needs and wants of the customers. The last part of the thesis deals with the development of a marketing strategy which supports the company with marketing the product.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | marktforschung , marketing
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Jetro Capiaghi
Roland Waibel
23.07.2010
 
Átlagos (0 Szavazatok)


Herstellkostenkalkulation der XY AG: Ist-Analyse und Soll-Konzeption mit Konformitätsanalyse für SAP R/3

Wie soll die neue Herstellkostenkalkulation aussehen? Sie stellt eine Grundlage für die Preiskalkulation dar und ist deshalb von grosser Bedeutung. Die bestehende Herstellkostenkalkulation weist einige Schwachstellen auf. In jedem Unternehmen entstehen Kosten, um eine Wertschöpfung zu generieren. Die optimale Herstellkostenkalkulation zeigt möglichst verursachergerecht, welche Produkte einen Deckungsbeitrag in welcher Höhe erwirtschaften.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | wirtschaftsinformatik
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Alain Hug
Samuel Wagniere
23.07.2010
 
Átlagos (0 Szavazatok)


Chancen und Gefahren des Bankenmarktes Glarus Süd

Soll, und wenn ja, wie soll ein Finanzdienstleister eine bisher kaum bearbeitete Region erschliessen? Die Arbeit analysiert die Kundenbedürfnisse, die Attraktivität des Marktes und die Konkurrenzsituation. Über diese Grundlage werden die spezifischen Chancen und Gefahren dieses regionalen Marktes identifiziert. Diese wiederum dienen der Bestimmung der strategischen Stossrichtung sowie der möglichen Handlungen. Die sich kaum unterscheidenden Kundenbedürfnisse, die sich tendenziell verschlechternde Marktattraktivität und die hohe Dichte an Finanzdienstleistern mit entsprechender Konkurrenzsituation haben zu einer adäquaten Erschliessungsvariante ohne physische Präsenz geführt.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | banking , volkswirtschaftslehre
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Oliver Leisinger
Susanne Zajitschek
23.07.2010
 
Átlagos (0 Szavazatok)


Suche

Bitte geben Sie unten den gewünschten Suchbegriff ein. Es erscheinen im Anschluss alle Einträge die Ihren Suchbegriff enthalten.
 

Impressum / Hilfe

FHS St.Gallen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Postfach
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen
Switzerland


Kontakt für technische und inhaltliche Belange:
ephesos@fhsg.ch

 

Erfassen von neuen Beiträgen
Download Dokumentation