CHANCE MAKERSPACE Making trifft auf Schule

MakerSpaces gelten als innovative Lernumgebungen für eigenverantwortliches,
kreatives und kollaboratives Arbeiten mit analogen
und digitalen Technologien. Die zugrundeliegenden Ansätze und
Methoden wie «Konstruktionismus», «Learning by doing» und
«Design Thinking» versprechen einen hohen Grad an Selbstwirksamkeit
und Autonomie.
Immer mehr Schulen machen sich auf den Weg und wagen erste
Experimente im Bereich Making. Mit der Maker-Idee sind jedoch
auch Prinzipien verbunden, die sich nicht immer vollständig mit
den Strukturen der Schulwirklichkeit decken. Was passiert, wenn
die Maker-Idee direkt auf Schule trifft? Wie groß sind die Chancen
und Reibungspunkte? Welche Rahmenbedingungen braucht
es für eine erfolgreiche Implementation?
Dieser Band beschäftigt sich neben der Klärung von grundlegenden
Begriffen und Perspektiven rund um das schulische Making
mit konkreten Erfahrungen aus der schulischen und außerschulischen
Praxis. Fachexpert*innen aus der Deutschschweiz, Österreich
und Deutschland diskutieren Best-Practice-Beispiele sowie
didaktische und konzeptionelle Fragen.

Vollständige Arbeit als PDF: Download
 
12.07.2019 | lernen , kreativität , schule , interdisziplinäre zusammenarbeit , digitale transformation , makerspace
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Wissenschaftliche Texte
Selina Ingold
Selina Ingold, Björn Maurer, Daniel Trüby
2019
 
Durchschnitt (0 Stimmen)


Persönlicher Verkehr – Spannungsfelder und Begegnungsmöglichkeiten einer Berufsbei-ständin bzw. eines Berufsbeistandes als Professionelle bzw. Professioneller der Sozialen Arbeit

An eine Berufsbeiständin beziehungsweise an einen Berufsbeistand mit einem konkreten Auftrag im Bereich des persönlichen Verkehrs werden von mehreren Akteuren verschiedene Ansprüche gestellt. In dieser Arbeit werden Spannungsfelder erarbeitet, die sich aus diesen unterschiedlichen Ansprüchen ergeben können und es werden Möglichkeiten aufgezeigt, diesen Spannungsfeldern aus Sicht der professionellen Sozialen Arbeit zu begegnen.

Vollständige Arbeit als PDF: Download
Abstract als PDF: Download
 
13.03.2019 | soziale arbeit , persönlicher verkehr , spannungsfeld , berufsbeiständin , berufsbeistand
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Sumaya Styger
Elisabeth Sperandio
10.10.2018
 
Durchschnitt (0 Stimmen)


„Prostitution = Soziales Problem vs. Prostitution ≠ Soziales Problem“

Diese Arbeit beschreibt und analysiert das Phänomen Prostitution. Es wird der Frage nachgegangen, inwiefern sich die gesellschaftliche Definition des Phänomens Prostitution auf die Soziale Arbeit auswirkt. Dabei wird das Spannungsverhältnis untersucht, welches auf Grund dieser unterschiedlichen Auffassungen der Prostitution für die Prostituierten, aber auch für die Soziale Arbeit entsteht.

Vollständige Arbeit als PDF: Download
Abstract als PDF: Download
 
13.03.2019 | soziale arbeit , soziale probleme , prostitution , prostitutionsgewerbe , prostituierte
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Selina Seiler
Gabriella Schmid
10.10.2018
 
Durchschnitt (0 Stimmen)


Was kann die Sozialpädagogik beitragen?

Die Arbeit befasst sich ausführlich mit dem Thema Autismus-Spektrum-Störung (ASS) und zeigt auf, was die Sozialpädagogik machen kann, damit Jugendliche mit Autismus in den ersten Arbeitsmarkt integriert werden können. Es werden die Sichtweisen von Sozialpädagogen und Sozialpädagoginnen, welche in der Integration tätig sind, von Jugendlichen mit Autismus und von möglichen Arbeitgebern aufgezeigt.

Vollständige Arbeit als PDF: Download
Abstract als PDF: Download
 
13.03.2019 | sozialpädagogik , arbeitsmarkt , soziale arbeit , integration , autismus-spektrum-störung
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Salome Ammann
Corinne Wohlgensinger
10.10.2018
 
Durchschnitt (0 Stimmen)


Burnout in der Sozialen Arbeit – Mögliche präventive Massnahmen und Interventionen

Diese Arbeit beschreibt das Phänomen Burnout und wie Professionelle der Sozialen Arbeit einem Burnout entgegenwirken sowie mit welchen Massnahmen und Interventionen Organisationen präventiv einwirken können.

Vollständige Arbeit als PDF: Download
Abstract als PDF: Download
 
13.03.2019 | prävention , sozialpädagogik , burnout , organisation , soziale arbeit , arbeitspsychologie , psychodynamik
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Sabrina Rohner
Stefan Paulus
10.10.2018
 
Durchschnitt (0 Stimmen)


Impressum / Hilfe

FHS St.Gallen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Postfach
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen
Switzerland


Kontakt für technische und inhaltliche Belange:
ephesos@fhsg.ch

 

Erfassen von neuen Beiträgen
Download Dokumentation