Unabhängige Lebensführung und Einbeziehung in die Gemeinschaft

Der Artikel 19 der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) befasst sich mit der unabhängigen
Lebensführung und dem Einbezug in die Gemeinschaft. Menschen mit Beeinträchtigungen
haben die gleichen Wahlmöglichkeiten ihren Wohnort zu wählen und zu
entscheiden, wo und mit wem sie leben möchten. Welche Veränderungen im stationären
Wohnbereich notwendig sind, wird in dieser Masterarbeit untersucht. Anhand von Experteninterviews
und Berichten wird dies analysiert und festgehalten. Damit lassen sich Zukunftsaussichten
und messbare Aufgaben für das Management von sozialen Institutionen
ableiten. Auf Grund dieser Erkenntnisse können Institutionen im stationären Bereich die
bevorstehenden Schritte angehen. Erst mit der aktiven Auseinandersetzung dieser Thematik
kann eine inklusive Gesellschaft entstehen.

Master-Thesis als PDF: auf Anfrage
Abstract als PDF: Download
 
04.12.2020 | behinderung , selbstbestimmung , inklusion , wohnheim , behindertenrechtskonvention
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Master Thesis
Simon Gerber
Matthias Küffer
22.06.2020
 
Durchschnitt (0 Stimmen)


Impressum / Hilfe

FHS St.Gallen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Postfach
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen
Switzerland


Kontakt für technische und inhaltliche Belange:
ephesos@fhsg.ch

 

Erfassen von neuen Beiträgen
Download Dokumentation