Thermische Energiespeicherung als Schlüsselkomponente der zukünftigen Energieversorgung

Die Politik in der Schweiz setzt für 2050 ambitiöse Ziele, um die energiebedingte Umweltbelastung
der Schweiz zu reduzieren. Für die Energieversorger braucht es neue Technologien,
welche diese Zielerreichung unterstützen. Energiespeicher haben grosses Potenzial,
um erhebliche Mengen CO2 einzusparen. In dieser Arbeit werden die Rahmenbedingungen
für den wirtschaftlichen Einsatz von Power-to-Heat in der Schweiz analysiert. Um
die notwendigen Voraussetzungen in der Schweiz zu evaluieren, werden die Unterschiede
der Märkte Deutschland und Schweiz untersucht. Im Gegensatz zur Schweiz ist
in Deutschland diese Speichertechnologie schon sehr verbreitet. Die aus der Arbeit gewonnen
Erkenntnisse münden konkret in Handlungsempfehlungen für die relevanten Akteure.
Verfasser

Master-Thesis als PDF: auf Anfrage
Abstract als PDF: Download
 
08.01.2021 | power to heat , dekarbonisierung , energiespeicher , netzkonvergenz , sektorkopplung
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Master Thesis
Patrick Flammer
Prof. Dr. Peter Jaeschke
2020
 
Durchschnitt (0 Stimmen)


Impressum / Hilfe

FHS St.Gallen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Postfach
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen
Switzerland


Kontakt für technische und inhaltliche Belange:
ephesos@fhsg.ch

 

Erfassen von neuen Beiträgen
Download Dokumentation