Selbstfürsorge in der psychosozialen Beratung Die Salutogenese als Möglichkeit zur Selbstfürsorge der psychosozialen Fachkraft

In der vorliegenden Arbeit geht es um die «Gesunderhaltung» und «Gesundwerdung» einer
schwangeren psychosozialen Beraterin. Es wird aufgezeigt, wie wichtig es ist, mittels
Selbstfürsorge, auf sich selbst acht zu geben um nicht krank zu werden. Zuerst folgen
theoretische Inputs zu den Themen der Salutogenese und der Burnout-Prävention. Diese
werden im praktischen Teil dieser Masterarbeit wieder aufgenommen und anhand konkreter,
eigener Erfahrungen dargestellt. Dies wird anhand der fiktiven Figur namens Mimba-
Mimosa aufgegriffen.

Master-Thesis als PDF: auf Anfrage
Abstract als PDF: Download
 
03.01.2020 | salutogenese , psychosoziale beratung , gesunderhaltung , gesundwerdung , burno
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Master Thesis
Fabia Ringer
Reto Eugster
September 2018
 
Durchschnitt (0 Stimmen)


Impressum / Hilfe

FHS St.Gallen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Postfach
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen
Switzerland


Kontakt für technische und inhaltliche Belange:
ephesos@fhsg.ch

 

Erfassen von neuen Beiträgen
Download Dokumentation