Prozessanalyse und -optimierung für ein Wirtschaftsprüfungsunternehmen

Prioritätensetzung, standardisierte Prozesse, kürzere Durchlaufzeiten und tiefere Kosten beeinflussen zunehmend die nachhaltige Rentabilität im Unternehmen. Dies ist nicht zuletzt mit dem hohen Margendruck, der auf dem Schweizer Markt herrscht, zu begründen. Auch die Thematik der Digitalisierung wird in den nächsten Jahren weiter ansteigen. Damit ein Unternehmen teilweise oder gesamthaft digitalisiert werden kann, sind drei Schritte notwendig: die Definition, die Standardisierung und die Optimierung. In der vorliegenden Arbeit wurden die drei wichtigsten Prozesse eines Ostschweizer Kleinunternehmens eruiert und anhand der Makigami- Methode erfasst, analysiert und optimiert.

Abstract als PDF: Download
 
26.01.2018 | treuhand , prozessanalyse , prozessoptimierung , wirtschaftsprüfung , makigami
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Jasmin Abgottspon
Lothar Natau
15.08.2017
 
Durchschnitt (0 Stimmen)


Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste.

Impressum / Hilfe

FHS St.Gallen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Postfach
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen
Switzerland


Kontakt für technische und inhaltliche Belange:
ephesos@fhsg.ch

 

Erfassen von neuen Beiträgen
Download Dokumentation