Das "leistungsgeforderte Subjekt" in der neoliberalen Leistungsgesellschaft

Die Arbeit beschreibt die heutige neoliberale Leistungsgesellschaft, dabei wird der Fokus auf das „leistungsgeforderte Subjekt“ gelegt. Es werden soziale und psychische Auswirkungen und ein
Zwang zur Selbstoptimierung beschrieben. Die Selbstoptimierung durch leistungssteigernde Substanzen wird dabei betont. Zudem wird der Frage nachgegangen, welchen Herausforderungen sich die Soziale
Arbeit in der Gesundheitsvorsorge in der neoliberalen Leistungsgesellschaft stellen muss.

Vollständige Arbeit als PDF: Download
Abstract als PDF: Download
 
13.03.2020 | soziale arbeit , neoliberalismus , kapitalismus , leistungsgesellschaft , wirtschaftssystem , subjekt , selbstoptimierung , gesundheitsvorsorge
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Brändle Marc
Steve Stiehler
09.10.2019
 
Durchschnitt (0 Stimmen)


Impressum / Hilfe

FHS St.Gallen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Postfach
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen
Switzerland


Kontakt für technische und inhaltliche Belange:
ephesos@fhsg.ch

 

Erfassen von neuen Beiträgen
Download Dokumentation