Saut au contenu

Master-Arbeiten

Übersicht aller publizierten Master-Arbeiten der FHS St.Gallen.


Dokumentation zur Erfassung von neuen Beiträgen

Download der Vorlage für den Abstract

 

Contenu avec l'étiquette qualitätsmanagement .

Anforderungen an eine elektronische Pflegeakte für die Spitex

Demografische Veränderungen, Zunahme chronischer Erkrankungen, Kostendruck, eHealth- Strategie und der Pflegefachkräftemangel sind Herausforderungen für Spitexorganisationen. Die Analyse analoger Technik im Pflegedokumentationsprozess zeigt Schwächen bezüglich Effizienz, Abbildungsqualität und Patientensicherheit auf. Zentrale Anforderungen an eine elektronische Pflegeakte sind Interoperabilität und ortsunabhängiger Zugriff mit mobilen Endgeräten über geschützte Mobilfunktnetze. Praktische Erfahrungen mit einer elektronischen Pflegeakte zeigen markante Verbesserungen bezüglich Abbildungsqualität in den Pflegedokumenten, Verminderung der Sicherheitsrisiken sowie deutliche Effizienzsteigerungen. Die Behandlungsqualität für die Kunden verbessert sich. Eine technische Annäherung an die eHealth-Strategie im verglichenen Modell ist nicht realisiert. Eine Annäherung wird empfohlen. Sie bietet der Spitex strategisch wichtiges Vernetzungspotential und eine Maximierung der Behandlungsqualität.

Abstract als PDF: Download
 
31.10.2012 | gesundheitswesen , patientensicherheit , qualitätsmanagement , informatik
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Master Thesis
Martin Baumgarten
Regula Umbricht
25.10.2012
 
Moyenne (0 Voter)


Qualitätsmanagement der Klinik Pyramide – Fit für die Zukunft?

Die Auftraggebende Klinik fordert eine umfassende Analyse ihres Qualitätsmanagementsystems, um eine klare Standortbestimmung in Bezug auf die künftigen Erfordernisse in diesem Bereich zu erhalten. Der Geschäftsleitung liegen nach der Analyse von Soll-Zustand, Ist-Zustand und der Feststellung der Abweichungen konkrete Empfehlungen sowie ein Massnahmenplan vor, um die Kriterien des verwendeten Modells sowie die Erwartungen der Stakeholder erfüllen zu können. Die Klinik leistet im Bereich der Dienstleistungsorientierung und Ausrichtung auf ihre Kunden hervorragende Arbeit und pflegt ihre Partnerschaften vorbildlich. Das Verbesserungspotenzial der Klinik liegt im Weiterentwickeln und Nutzen bestehender Instrumente und Strukturen. Die Verankerung des Qualitätsmanagements durch die gesamte Organisation muss weiter vorangetrieben werden.

Abstract als PDF: Download
 
25.10.2012 | gesundheitswesen , prozessmanagement , qualitätsmanagement
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Master Thesis
Sarina Felchlin
Regula Umbricht
24.10.2012
 
Moyenne (0 Voter)


Wenn wir wüssten, was wir wissen

Die Masterarbeit beschäftigt sich mit dem Problem, dass Unternehmen aufgrund eines fehlenden Wissensmanagement vorhandenes Wissen nicht ausschöpfend nutzen und ihre Mitarbeiter dadurch wertvolle Arbeitszeit verschwenden. Mit Hilfe der anwendungsorientierten Forschung wird eine praxisbezogene Handlungsempfehlung für ein im Finanzsektor tätiges Unternehmen erarbeitet, welche diesem ermöglicht, ein eigenes Wissensmanagement aufzubauen. Im theoretischen Bezugsrahmen wird das Thema Wissen und Wissensmanagement ausführlich behandelt. Der Praxisteil umfasst neben einem möglichen „Best Practice" Ansatz auch eine spezifische Handlungsempfehlung, welche unter anderem die generelle Beschreibung des Transformationsprozess zur Wissenskultur, den Ausbau des Intranet zur zentralen Anlaufstelle, Qualitätssicherungsmassnahmen und Ideen für die Einbindung von Web 2.0 Anwendungen beinhaltet.

Abstract als PDF: Download
 
23.10.2012 | unternehmenskultur , wissensmanagement , qualitätsmanagement , informationsmanagement
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Master Thesis
Roland Guillod
Stefan Stoeckler
25.06.2012
 
Moyenne (0 Voter)


Der Einsatz von Requirements Engineering als Bindeglied zwischen Fachbereich und Informatik (am Beispiel einer Bank)

Eine national tätige Schweizer Bank setzt als Core Banking System eine Standardsoftware ein. Dabei wird festgestellt, dass Anforderungen für Weiterentwicklungen oftmals nicht wie gewünscht bzw. gewollt umgesetzt werden. Dies führt dazu, dass notwendige Systemweiterentwicklungen nicht, zu spät oder falsch umgesetzt werden. Aufgrund einer IST-Analyse des Requirements Engineerings und dem Vergleich mit dem theoretischen Requirements Engineering werden Problemfelder und Schwachstellen aufgedeckt. Aufbauend auf den Schwachstellen werden Lösungsmöglichkeiten erarbeitet. Dabei handelt es sich einerseits um einen strukturierten und standardisierten Requirements Engineering Prozess inkl. Input- und Outputobjekten, ein Requirements Engineering Nachschlagewerk sowie ein Requirements Engineering Toolset mit Templates und Erklärungen für den Praxiseinsatz.

Abstract als PDF: Download
 
23.10.2012 | kundenzufriedenheit , qualitätsmanagement , requirements engineering
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Master Thesis
Remo Baumgartner
Stefan Stoeckler
15.10.2012
 
Moyenne (0 Voter)


Suche

Bitte geben Sie unten den gewünschten Suchbegriff ein. Es erscheinen im Anschluss alle Einträge die Ihren Suchbegriff enthalten.
 

Impressum / Hilfe

FHS St.Gallen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Postfach
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen
Switzerland


Kontakt für technische und inhaltliche Belange:
ephesos@fhsg.ch

 

Erfassen von neuen Beiträgen
Download Dokumentation