Saut au contenu

Master-Arbeiten

Übersicht aller publizierten Master-Arbeiten der FHS St.Gallen.


Dokumentation zur Erfassung von neuen Beiträgen

Download der Vorlage für den Abstract

 

Möglichkeiten und Grenzen eines Geschäftsmodells mit kollaborativen Robotern für Montage- und Prüfprozesse in der Elektroindustrie

Die Einführung von kollaborativen Robotern in den operativen Betrieb stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen. Erstmals kommen technische Systeme auf den Markt, die eine direkte Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine ermöglichen. Die vorliegende Arbeit beschreibt ein ganzheitlich entwickeltes Geschäftsmodell für den Regelbetrieb dieser neuen Robotergeneration. In der Ausarbeitung wurde einerseits ein Konzept für die Verwendung von kollaborativen Robotern für Montage- und Prüfprozesse in der Elektroindustrie konzipiert. Anderseits die komplexe Planung der Realisierung beschrieben. Dabei steht der Mensch und dessen Einbettung in der Organisation im Zentrum. Ergänzend wird das Vorgehen einer Wirtschaftlichkeitsbetrachtung beschrieben.

Das vorliegende Geschäftsmodell ist für die Elektroindustrie konzipiert. Dank modularem und strukturiertem Aufbau ist dessen Anwendung generell möglich. Mittels Validierung durch Industrieanwender und ein wissenschaftliches Labor für Robotik wurde das Geschäftsmodell bewertet und kommentiert.

Master-Thesis als PDF: auf Anfrage
Abstract als PDF: Download
 
20.11.2017 | change management , industrie 4.0 , kollaborative robotik , geschäftsmodellentwicklung , elektroindustrie
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Master Thesis
Martin Schmidhauser
Jose Gomez
21.08.2017
 
Moyenne (0 Voter)


Aucun commentaire. Soyez le premier.

Räumliches Gesamtkonzept (Arealstrategie) - Eine Interaktion zwischen Nutzer und Ersteller

Bei der strategischen Ausrichtung von Betriebsimmobilien treffen unterschiedliche Interessen von Seite Nutzer und Ersteller aufeinander. Die Arbeit stellt ein systematisches Erkennen und Zusammenführen der gegenseitigen Wertetreiber dar. In einem ersten Schritt werden die Nachfrage und das Angebot unabhängig voneinander ermittelt. Die Nachfrage gründet auf dem Neuen St.Galler Management-Modell und das Angebot wird mit Berücksichtigung der Immobilienstrategie so strukturiert, dass dieses mit der Nachfrage vergleichbar ist. Die Differenzen werden mit der Nachfrage- und Angebotskurve, in Abhängigkeit der Zeit, sichtbar. Der Konsens wird innerhalb des Räumlichen Gesamtkonzepts diskutiert und festgehalten.

Master-Thesis als PDF: auf Anfrage
Abstract als PDF: Download
 
24.04.2017 | räumliches gesamtkonzept , arealstrategie , raumnachfrage , raumangebot
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Master Thesis
Markus Künzle
José Gomez
2016
 
Moyenne (0 Voter)


Aucun commentaire. Soyez le premier.

Standortwechsel der Kantonalen Verwaltung Luzern - Auswirkungen und wertrelevante Aspekte auf den städtischen Immobilienmarkt

Um Kosten zu sparen und Ressourcen zu bündeln, soll die Verwaltung des Kantons Luzern aus den innerstädtischen Standorten in ein zentrales Verwaltungsgebäude umziehen. Darüber wird die Bevölkerung voraussichtlich 2020 abstimmen. In der politischen Auseinandersetzung dürfte die Frage eine wesentliche Rolle spielen, was mit den freiwerdenden 28'000 m2 Büroflächen in der Stadt Luzern geschieht und wie dies den Immobilienmarkt beeinflusst. Die vorliegende Arbeit untersucht diese Frage mittels Objektanalysen und Interviews mit Liegenschaftsbesitzern. Die Autoren kommen dabei zum Schluss, dass der Wegzug der Verwaltung den Immobilienmarkt unwesentlich beeinflussen wird und dieser die freiwerdenden Flächen ohne Schwierigkeiten aufnehmen dürfte.

Master-Thesis als PDF: auf Anfrage
Abstract als PDF: Download
 
24.04.2017 | büroleerstand , städtischer immobilienmarkt , zentralisierung , verwaltung , umnutzungspotenzial
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Master Thesis
Dagmar Knoblauch, Thomas Müller
José Gomez
2016
 
Moyenne (0 Voter)


Aucun commentaire. Soyez le premier.

Innere Verdichtung - Gegenüberstellung von Planungsvorgaben, kommunalen Anreizen und ökonomischen Überlegungen der Eigentümer

Bei sich verändernden Randbedingungen, ob aufgrund notwendiger Erneuerungen oder aufgrund geänderter gesetzlicher Rahmenbedingungen analysieren, ökonomisch handelnde, Bauherren die Lage und definieren die weitere Strategie für ihre Immobilie. Den Wert der Szenarien „Bestandesbaute fortführen“ oder „Ersatzneubau“ prägen die Elemente Mietwert, Nettozinssatz, Ausnützungsreserve und Mehrwertabgabe massgebend. Die beiden letztgenannten Elemente liegen im Einflussbereich der Gemeinde und können somit zielgerichtet beeinflusst werden. Anhand einer selbstentwickelten Kurzformel und der Grafik „Technische Entwertung“ kann rasch eruiert werden, wann das untersuchte Quartier einem Neubau zugeführt werden wird. Vorgängig zu einer Bau- und Zonenplanrevision können Gemeinden damit die Auswirkungen der Revision prüfen und allenfalls vor Inkrafttreten noch anpassen.

Master-Thesis als PDF: auf Anfrage
Abstract als PDF: Download
 
24.04.2017 | innere verdichtung , residualwert , aufzonung , mehrausnützung , ersatzneubau
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Master Thesis
Elvis Pidic, Jan Sandmayr
José Gomez
2016
 
Moyenne (0 Voter)


Aucun commentaire. Soyez le premier.

Anlagenotstand bei direkten Immobilienanlagen - Welche Mehrwerte bietet der eigene Bestand?

Die Nachfrage nach direkten Immobilienanlagen ist in den letzten Jahren permanent gestiegen. Die wenigen handelbaren Objekte werden oftmals sehr teuer verkauft und die Renditen befinden sich auf einem Rekordtief. Die Akquisition von Liegenschaften ist zu einer grossen Herausforderung geworden. Anstatt sich also krampfhaft auf die Suche nach neuen Direktanlagen zu machen, untersuchen wir den eigenen Bestand. Ein zweistufiger Prozess identifiziert anhand von Portfoliokennzahlen diejenigen Liegenschaften mit Optimierungspotenzial. Im zweiten Schritt werden die Potenziale der Liegenschaften strukturiert untersucht. Ein Szenarienvergleich mit Wirtschaftlichkeitsrechnung definiert den grössten Mehrwert. Aufgrund des Szenarios wird eine Handlungsempfehlung für die Umsetzung des Mehrwerts abgegeben.

Master-Thesis als PDF: auf Anfrage
Abstract als PDF: Download
 
24.04.2017 | prozessmanagement , datenanalyse , strategisches management , investition , immobilienmanagement
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Master Thesis
Samuel Flükiger, Simone Kocher
José Gomez
2016
 
Moyenne (0 Voter)


Aucun commentaire. Soyez le premier.

Suche

Bitte geben Sie unten den gewünschten Suchbegriff ein. Es erscheinen im Anschluss alle Einträge die Ihren Suchbegriff enthalten.
 

Impressum / Hilfe

FHS St.Gallen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Postfach
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen
Switzerland


Kontakt für technische und inhaltliche Belange:
ephesos@fhsg.ch

 

Erfassen von neuen Beiträgen
Download Dokumentation