Konsekutiv Master

Übersicht aller publizierten konsekutiven Master-Arbeiten der FHS St.Gallen.


Dokumentation zur Erfassung von neuen Beiträgen

Download der Vorlage für den Abstract

 

Data Privacy - Konzeption eines Datenschutzmanagements für KMU

With the General Data Protection Regulation (GDPR) coming into effect, a lot of organizations are still facing major challenges. The primary objective of the GDPR is to ensure that data subjects have more control over their personal information. For larger companies, however, the consequences will be far less drastic than for small and medium enterprises (SME). This is due in particular to the fact that they have limited resources and many helpful tools are either proprietary or unpracticable for their size. The proposed research tries to solve this problem by developing a personal information management system (PIMS). It is based on the elements and building blocks of different best practice standards, which were, under the consideration of SME requirements,  processed into 30 pragmatic measures. The resulting management system, which is structured according to the PDCA Cycle and appropriate to the needs of SME, enables a systematic approach to compliance with the GDPR requirements.

Abstract als PDF: Download
 
12.11.2018 | data privacy , datenschutzmanagement
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Konsekutiv Master
Marc Walzer
Nico Ebert
25.05.2018
 
Moyenne (0 Voter)


Aucun commentaire. Soyez le premier.

Robotic Process Automation: Implikationen und Anwendungspotenziale von RPA in der Finanzbranche

Die schnellen Veränderungen im Umfeld stellt Unternehmen und deren Organisation immer wieder vor neue Herausforderungen. Um diese Herausforderungen zu meistern, entsteht aktuell eine neue Welle der Automatisierung durch die Entwicklung von Robotic Process Automation (RPA). Die vorliegende Masterarbeit gibt einen Überblick über die Bedingungen und Auswirkungen von RPA am Beispiel der Finanzbranche. Dabei wurden die Wesenheiten von RPA untersucht, um Stärken und Schwächen, Chancen und Gefahren sowie mit Hilfe von Praxisbeispielen aktuelle und potenzielle Anwendungsfelder für den Einsatz von RPA zu identifizieren. Um die gewonnenen Erkenntnisse zu ergänzen bzw. zu bestätigen oder zu widerlegen, wurden zwei qualitative Experteninterviews durchgeführt. Die kurze Implementierungszeit von RPA ermöglicht Unternehmen, rasche Effizienzsteigerungen und Kostensenkungen zu erreichen. Ein unternehmensübergreifendes Konzept zur Einführung und Verwaltung der Software-Roboter ist unabdingbar, um das Risiko der versteckten Aufwände und fehlerhafter Durchführung zu minimieren. RPA wird aktuell und kann zukünftig in den meisten Bereichen eines Finanzdienstleisters eingesetzt werden, der Fokus liegt jedoch aufgrund der Menge an manuell durchgeführten Routineaufgaben auf Backoffice- und Compliance-Prozessen. Da die RPA-Roboter keine kognitiven Fähigkeiten aufweisen und sie daher nur für standardisierte Routineaufgaben geeignet sind, wird RPA häufig als temporäre Lösung bezeichnet. Diese Arbeit zeigt auf, dass RPA zudem allerdings auch eine Grundlage für zukünftige Artificial Intelligence-Technologien darstellt, weshalb RPA nicht nur als temporäre, sondern vielmehr auch als eine strategische Lösung angesehen werden kann. Die Automatisierung beeinflusst unmittelbar die Organisation von Unternehmen, sie ist allerdings auch Ausgangspunkt und Grund für tiefgreifende gesellschaftliche Veränderungen.

Abstract als PDF: Download
 
12.11.2018 | finanzbranche , robotic , rpa
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Konsekutiv Master
Samuel Thoma
Christian Thiel
25.05.2018
 
Moyenne (0 Voter)


Aucun commentaire. Soyez le premier.

Implikationen und Auswirkungen der Digitalisierung auf die Wirtschaftsprüfungsbranche

Die vorliegende Masterarbeit hat den Ausblick über die Implikationen und Auswirkungen der Digitalisierung auf die Wirtschaftsprüfungsbranche zum Thema. Dabei wurde der Begriff der Digitalisierung sowie die damit verbundenen Technologien untersucht. Als zukünftige Kerntechnologien für die Revisionsbranche identifizierte der Autor Data Analytics, Robotic Process Automation, Artificial Intelligence und Blockchain. Als Basis für die Recherche wurden namhafte Journals im Wirtschaftsprüfungs-, Accounting- sowie Technologiebereich analysiert und ausgewertet, mit dem Ziel, bei den Lesern sowohl für ein besseres Verständnis der in der Branche relevanten Technologien zu sorgen, als auch eine Prognose zu stellen, wie sich die Branche durch die mit der Digitalisierung verbundenen Technologien verändern kann. Während von Experten vor der Zukunft und der zunehmenden Automatisierung gewarnt wird und der Berufsstand des Auditors als eine der am einfachsten zu automatisierenden Tätigkeiten angesehen wird, sind sich Forscher im Bereich Accounting und Audit einig, dass die Branche bzw. das Geschäftsmodell der Wirtschaftsprüfung nicht von einem auf den anderen Tag verschwinden wird. So wird gefolgert, dass sich die Branche zwar stark verändern, aber nicht von der Digitalisierung verschlungen wird. Der Audit wird sich vielmehr mit Unterstützung der erwähnten Technologien von einer stichprobenbasierten Prüfung zu einer vollständigen und kontinuierlichen Abdeckung der Finanzberichterstattung hinbewegen. Und dazu braucht es immer noch Menschen, die in der Lage sind, ihre emotionale Intelligenz zu nutzen, indem sie über Intuition, Urteilsvermögen, konstruktiven Dialog und Mut verfügen, um Problemstellungen zu erkennen und zu lösen. Letztendlich ist es die Kombination von Technologien und Daten zusammen mit professionellem Urteilsvermögen und umfassender Branchenexpertise, welche die erfolgreichsten Prüfungsteams der Zukunft auszeichnen wird. Diese leistungsstarke Verbindung führt zu verbesserten Audits, die durch höhere Qualität und tiefere Einblicke in die Unternehmensberichterstattung bestechen.

Abstract als PDF: Download
 
12.11.2018 | digitalisierung , wirtschaftsprüfungsbranche
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Konsekutiv Master
Beat Freitag
Christian Thiel
25.05.2018
 
Moyenne (0 Voter)


Aucun commentaire. Soyez le premier.

Wirkungsvolle Sanierungskonzepte bei Krisenunternehmen aus Sicht der finanzierenden Bank

Die Anforderungen an Sanierungskonzepte gemäss Theorie zum Sanierungsmanagement sind zeit- und ressourcenintensiv und scheinen für die sinnvolle Anwendung im KMU-Bereich nicht praxistauglich zu sein. Als wichtige Anspruchsgruppe während einer Sanierung haben finanzierende Banken ein Interesse an erfolgsversprechenden Sanierungskonzepten. Im Rahmen dieser Masterthesis wurde eruiert, was Mindestanforderungen an ein Sanierungskonzept aus Sicht von Schweizer Finanzinstituten sind. Hierfür wurde eine Primärerhebung mittels Experteninterviews bei verschiedenen Recovery-Abteilungen durchgeführt. Dabei konnte festgehalten werden, wie aktuell Sanierungskonzepte von KMU erstellt werden und was wünschenswerte Ausprägungen sind. Auf Basis der Ergebnisse der Erhebung und einer umfangreichen Sekundärrecherche konnte ein KMU-taugliches Muster-Sanierungskonzept inkl. Anleitung konzipiert werden.

 

Abstract als PDF: Download
 
12.11.2018 | kmu , bank , unternehmenskrise , sanierungsmanagement , sanierungskonzept
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Konsekutiv Master
Christian Hauser
Marco Gehrig
06.07.2018
 
Moyenne (0 Voter)


Aucun commentaire. Soyez le premier.

Transformation der transformationalen Führung: Welche Führung braucht die digitale Transformation?

Mit dem Fortschreiten der digitalen Transformation, die sich auf die strategische, organisatorische sowie soziokulturelle Ebene von Organisationen auswirkt wird die Führung zurück in den Fokus gesetzt. Da der Druck nach «zukunftsfesten» Führungskonzepten steigt verfolgt die Master Thesis das Ziel, ein zukunftsweisendes Führungsverständnis für die digitale Transformation zu ermitteln. Die qualitative Erhebung mit neun Expertinnen und Experten aus der Praxis und der Führungsforschung hat ergeben, dass sich die zukünftige Führung als Dienstleistung an der Organisation versteht. Das Ziel der zukünftig als Coaches und Mentoren agierenden Führungspersonen ist die Befähigung der Mitarbeitenden, die schliesslich die organisationale Wertschöpfung ermöglichen und sicherstellen soll.

 

Vollständige Arbeit als PDF: Download
Abstract als PDF: Download
 
12.11.2018 | digitale transformation , führung im digitalen kontext , zukunftsweisendes führungsverständnis , transformationale führung , moderne ansätze der führungsforschung
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Konsekutiv Master
Laura Rezzoli
Susanne Zajitschek
06.07.2018
 
Moyenne (0 Voter)


Aucun commentaire. Soyez le premier.

Suche

Bitte geben Sie unten den gewünschten Suchbegriff ein. Es erscheinen im Anschluss alle Einträge die Ihren Suchbegriff enthalten.
 

Impressum / Hilfe

FHS St.Gallen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Postfach
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen
Switzerland


Kontakt für technische und inhaltliche Belange:
ephesos@fhsg.ch

 

Erfassen von neuen Beiträgen
Download Dokumentation