Hyppää sisältöön

Bachelor-Arbeiten

Übersicht aller publizierten Bachelor-Arbeiten der FHS St.Gallen.


Dokumentation zur Erfassung von neuen Beiträgen

Download der Vorlage für den Abstract

 

Analyse des Marketing-Mixes im Geschäftsbereich Verbrauchsmaterial/ Zubehör und Identifikation von möglichen Verbesserungspotentialen

Industrieunternehmen in der Schweiz bewegen sich in einem dynamischen und wettbewerbsintensiven Umfeld. Die Veränderungen im Wettbewerb haben dazu geführt, dass nebst guten Produkteigenschaften auch eine effektive Vermarktung notwendig ist, um langfristig auf dem Markt erfolgreich zu sein. Wie können nun die Instrumente des Konsumgüter-Marketings dazu genutzt werden, um Industriegüter zu vermarkten? Am Beispiel von Verbrauchsmaterial wird gezeigt, wie mit Hilfe der vier Instrumentalbereiche des Marketing-Mixes Vermarktungsstrategien für industrielle Güter entwickelt werden können.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | marketing
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Andrea Spitz
Marcus Wittner
23.07.2010
 
Keskiarvo (0 Ääniä)


In- versus Outsourcing - Beurteilung des Leistungskatalogs im Hinblick auf die Bankkernkompetenzen

Outsourcing hat langfristige Folgen für den wirtschaftlichen Erfolg und die Marktposition einer Bank. Vor diesem Hintergrund sind verschiedene Kriterien zu beurteilen, um Outsourcing-Potenziale von Leistungen einzuschätzen. Dabei zeigt sich, dass Outsourcing zum Ausbau von Kernkompetenzen, Kosteneinsparungen und Optimierung des Leistungskatalogs beiträgt. Die Auslagerung von Leistungen ist aber auch mit Schwierigkeiten verbunden, wie die Entstehung von Schnittstellen und Abhängigkeiten vom Provider sowie einem nicht zu unterschätzenden Projektaufwand. Die Ergebnisse dieser BATH zeigen welche Bankleistungen Auslagerungs- Potenziale aufweisen und welche nicht.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | strategisches_management , banking
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Zlatrim Stanic
Marcus Hauser
23.07.2010
 
Keskiarvo (0 Ääniä)


Marktabklärung zur Vermittlung von Verwaltungsräten an KMUs

Die Kundschaft erteilte den Auftrag eine Marktabklärung zur Vermittlung von Verwaltungsräten an KMUs durchzuführen. Nach Bekanntwerden der Ergebnisse der Arbeit entscheidet sie, ihr Geschäftsmodell bezüglich der Vermittlung von Verwaltungsräten an KMUs, durch Gründung eines neuen Unternehmens umzusetzen. Als Schwierigkeit, erscheint die Vermittlung bei Unternehmen unter 50 Mitarbeitenden, weil oft eine Personalunion vorherrscht. Die befragten KMUs haben Schwierigkeiten Verwaltungsräte mit ausreichenden Kompetenzen sowie zeitlicher Verfügbarkeit zu finden. Ein professioneller Verwaltungsrat würde dem erfolgreich entgegenwirken.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | personalmanagement , kmu , hrm
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Thomas Steiger
Marco Steiner
23.07.2010
 
Keskiarvo (0 Ääniä)


Ziele und Grenzen der Anwendung der Debt Capacity-Methode im Kreditgeschäft der Bank X

Mit der Anwendung der Debt Capacity-Methode als ergänzendes Instrument zur Bonitätsbeurteilung der Firmenkundschaft wird das Ziel verfolgt, nur nachhaltig tragbare Schulden an Unternehmungen zu vergeben und damit das Kreditausfallrisiko zu minimieren. Die Grenzen der Anwendung liegen insbesondere in der Bestimmung des nachhaltigen, zukünftigen Free Cashflows und in der Interpretation des Ergebnisses. Bei einer Einführung der Debt Capacity-Methode sind verschiedene Aspekte wie z.B. die Ausbildung oder die Kosten und Nutzen zu beachten. Es sollten verschiedene Einführungsmöglichkeiten in Betracht gezogen und bezüglich dieser Aspekte geprüft und bewertet werden. Die Ausgestaltung der Einführung ist für jede Bank individuell vorzunehmen, weshalb es die ideale Lösung für eine Einführung der Debt Capacity-Methode nicht gibt.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | banking
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Anita Thalmann
Ernesto Turnes
23.07.2010
 
Keskiarvo (0 Ääniä)


Mass Customization bei der X AG

Mass Customization stellt auf den ersten Blick ein Paradoxon dar und bedeutet kundenindividuelle Massenfertigung. Sie kombiniert die Vorteile der Massenproduktion (Economies of Scale) und der Variantenfertigung (Economies of Scope). Die Voraussetzungen dafür schaffen Manager, die in ihrer Unternehmung die Philosophie des Lean Managements leben. Im Gegensatz aber dazu erfasst Mass Customization die Veränderungen des Kundenkaufverhaltens auf effiziente Weise und kann diese direkt in die Unternehmung bzw. Fertigung integrieren. Die Strukturen sind so ausgelegt, dass sie die Wertschöpfung zu 90 % standardisiert erbringen und die übrigen 10 % ? also kundenspezifische Wünsche ? hocheffizient und vollumfänglich realisieren.

Abstract als PDF: Download
 
07.08.2012 | marketing , produktionsmanagement
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Alfeus Tolunay
Lothar Natau
23.07.2010
 
Keskiarvo (0 Ääniä)


Suche

Bitte geben Sie unten den gewünschten Suchbegriff ein. Es erscheinen im Anschluss alle Einträge die Ihren Suchbegriff enthalten.
 

Impressum / Hilfe

FHS St.Gallen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Postfach
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen
Switzerland


Kontakt für technische und inhaltliche Belange:
ephesos@fhsg.ch

 

Erfassen von neuen Beiträgen
Download Dokumentation