Mobile Banking: Requirements Analysis für einen internationalen IT-Konzern

Der internationale IT-Konzern bietet eine innovative mobile Banking Applikation für Finanzinstitute an. Die Software ermöglicht es, Bank-dienstleistungen einfach auf dem Mobiltelefon in Anspruch zu nehmen. Der Markt für solche Applikationen ist allerdings noch weitgehend un-bearbeitet. Entsprechend sind die Bedürfnisse und Anforderungen der Endkunden nur vage bekannt. Ziel der Arbeit ist es, diese Erfordernisse fassbar zu machen und so ei-ne Basis für zielgruppenadäquate Applikationen für verschiedene Fi-nanzinstitute zu schaffen. Eine Analyse der Anforderungen, die sich ei-nerseits auf Sekundär- und andererseits auch auf Primärrecherchen stützt, will diesem Ziel gerecht werden. Die Primärrecherche wird durch eine Multichannel-Strategie via Web 2.0 und Social Media unterstützt.

Abstract als PDF: Download
 
20.08.2012 | social_media , banking_2.0 , marktsegmentierungsmethoden , mobile_business , mobile_banking
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Yves Studer
Christian Thiel
31.7.2011
 
Promedio (0 Votos)


Konzeption einer mehrstufigen Deckungsbeitragsrechnung für die X-AG

Die Margen in der Reinigung von Oberflächen sind klein. Für die Unternehmensleitung sind deshalb genaue Informationen über die Wirtschaftlichkeit der einzelnen Unternehmensbereiche zentral. Eine mehrstufige Deckungsbeitragsrechnung verschafft dem Unternehmen die notwendigen Informationen, z.B. zur Ermittlung von Kalkulationssätzen, Break-Even Berechnungen je Kostenträger oder zur Steuerung der einzelnen Deckungsbeiträge, um das Unternehmen wirtschaftlich erfolgreich führen zu können. Diese BATH-Arbeit umfasst den Aufbau des betrieblichen Rechnungswesens und die Konzeption der mehrstufigen Deckungsbeitragsrechnung.

Vollständige Arbeit als PDF: Download
 
20.08.2012 | finanzen_und_controlling , rechnungswesen
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Patrick Ulmann
Marcus Hauser
31.7.2011
 
Promedio (0 Votos)


Analyse und Festlegung der Kostenstruktur als Grundlage für die Einführung des Yieldmanagements bei der Hirschen Wild-haus AG

Ein ganzjährig geöffneter Hotelbetrieb ist konstanten Schwankungen in der Auslastung unterworfen. Ist der Betrieb fast leer, bringt jeder zusätzliche Gast einen Beitrag an die zu deckenden Kosten, sind die Zimmer ausgebucht, sollte ein Höchstpreis erzielt werden können. Daher arbeiten immer mehr Hotels mit dem Yieldmanagement: die Zimmerpreise werden täglich oder sogar stündlich in Abhängigkeit von der aktuellen Marktsituation neu festgelegt. Eine solche Art der (kurzfristigen) Preisdefinition setzt detaillierte Kenntnisse über die Kostenstruktur des Betriebs voraus. Mit der Analyse der betrieblichen Kosten sowie einer Deckungsbeitragsrechnung und unter Einbezug langjähriger Betriebserfahrungen kann ein Yieldmanagement zu mehr Ertrag führen.

Abstract als PDF: Download
 
20.08.2012 | deckungsbeitragsrechnung , break_even , kostenanalyse , hotellerie , betriebsabrechnungsbogen
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Stefanie Walt
Marco Steiner
31.7.2011
 
Promedio (0 Votos)


Bedürfnisevaluation bei Immobilienverwaltungen im Bereich technischer Gebäudeunterhalt

Diversifikation oder beim Kerngeschäft bleiben? Diese Frage stellt sich ein ostschweizerisches Elektrofachunternehmen. Die Rahmenbedingungen und Bedürfnisse der Kundschaft haben sich während der letzten Jahre verändert und weiter entwickelt. Vor allem im Bereich des technischen Gebäudeunterhalts ist die Auftragslage zurück gegangen. Aus diesem Grund möchte das Unternehmen seinen Kunden eine neue Dienstleistung anbieten. Ob jedoch eine Nachfrage für die Geschäftsidee des Unternehmens vorhanden ist, kann nicht mit Sicherheit gesagt werden. Durch eine qualitative Umfrage bei Immobilienverwaltungen soll dies untersucht werden.

Abstract als PDF: Download
 
20.08.2012 | externe_hauswartungen , bedarfsanalsye , merkteintritt , geschäftsdiversivikation
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Tina Weder
Samuel Wagniere
31.7.2011
 
Promedio (0 Votos)


Internet Treuhand

Zusammen mit einem IT-Partner will das Treuhandunternehmen eine neue Firma gründen. Das Produkt bzw. die Dienstleistung der zu gründenden Firma ist eine Treuhandlösung auf Internet-Basis. Gegenüber traditionellen Treuhand-Dienstleistungen setzt das Produkt „Internet-Treuhand" auf entpersonifizierte, normierte und standardisierte Prozesse. Das Produkt unterscheidet zwischen der Grunddienstleistung und der Beratungsdienstleistung des Treuhänders. Durch die Abwicklung der Prozesse über ein Internet-Portal wird der persönliche Kontakt mit dem Treuhänder auf ein Minimum beschränkt und somit auch die Kosten für den Kunden dementsprechend gesenkt. Das Produkt erlaubt dem Kunden orts- und zeitunabhängig zu arbeiten. Durch den Preisvorteil gegenüber der Konkurrenz sollte sich das innovative Produkt auf dem Treuhand-Dienstleistungs-Markt abheben können.

Abstract als PDF: Download
 
20.08.2012 | internet , buchhaltung , treuhand , prozesse
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Nicolas Wuffli
Reto Spaar
31.7.2011
 
Promedio (0 Votos)


Impressum / Hilfe

FHS St.Gallen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Postfach
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen
Switzerland


Kontakt für technische und inhaltliche Belange:
ephesos@fhsg.ch

 

Erfassen von neuen Beiträgen
Download Dokumentation