Konzeptionierung eines kundenorientierten Servicesystems für ein Beschichtungsunternehmen

Ein Unternehmen sollte potenziellen Kunden nicht nur Produkte verkaufen wollen sondern auch den bestehenden Kunden bei Problemen als kompetenter Partner zu Verfügung stehen. Zur optimalen Betreuung der Kunden ist ein rasches und zielgerichtetes Handeln notwendig. Schlanke Prozessabläufe innerhalb der Organisation sind Voraussetzung. Strukturen müssen überdacht und den aktuellen Kundenbedürfnissen angepasst werden. Unter Berücksichtigung der Kundeninteressen dürfen die Kosten dennoch nicht aus dem Ruder laufen. Im Sinne der Rentabilität sind dem Service somit auch Grenzen zu setzen.

Abstract als PDF: Download
 
22.08.2012 | prozessoptimierung , serviceabonnement , kosten_für_servicestelle , verkauf_im_service
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Marcel Eugster
Daniel Jordan
31.7.2011
 
Promedio (0 Votos)


Image- und Konkurrenzanalyse Buchhandlung

Um im Buchhandel auch zukünftig gegen die Konkurrenz bestehen zu können, ist es wichtig, sich über die eigene Situation im Klaren zu sein und die eigenen Stärken und Schwächen zu kennen. Zudem gilt es richtig auf Chancen und Gefahren zu reagieren. Neben der Definition des Marktsystems und einer SWOT-Analyse werden drei Umfragen mit der bestehenden und der potenziellen Kundschaft durchgeführt. Diese liefern Antworten in Bezug auf die Wahrnehmung der Buchhandlung, deren Bekanntheitsgrad, wie diese im Vergleich zur Konkurrenz abschneidet und was unternommen werden kann, um den Bekanntheitsgrad des eigenen Onlineshops zu steigern.

Abstract als PDF: Download
 
22.08.2012 | swot , massnahme , buchhandlung , umfrage , bekanntheit
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Matthias Fäh
Mathias Kleiner
31.7.2011
 
Promedio (0 Votos)


Social Media: Chancen und Risiken für die Unternehmenskommunik

Social Media sind in aller Munde. Nachdem anfangs vor allem Privatpersonen die Dienste von Facebook und Twitter genutzt haben, sind es immer öfter auch Politiker, öffentliche Institutionen oder private Unternehmen, die auf den Social Media-Zug aufzuspringen versuchen. Die Unternehmenskommunikation befindet sich in einem Wandel. Inwieweit werden Social Media Releases in Zukunft die klassischen Pressemitteilungen ablösen? Das fragmentierte Gebilde Web 2.0 bringt Chancen wie auch Gefahren. Ob und wie stark sich ein Unternehmen darin exponieren will, hängt neben der Wettbewerbssituation auch von den Kosten und vor allem von der Geschäftsstrategie ab.

Abstract als PDF: Download
 
22.08.2012 | social_media , pr , unternehmenskommunikation
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Christian Fiechter
Kuno Eugster
31.7.2011
 
Promedio (0 Votos)


Die Europäische Währungsunion ? gegenwärtiger Zustand und Ausblick

Die Finanz- und Wirtschaftskrise im Jahre 2008 hat die Schwachstellen der Europäischen Währungsunion sowie des Euros erstmals ans Licht gebracht. Die exorbitant hohen Rettungspakete der bereits ohnehin hoch verschuldeten Eurostaaten hat die Eurozone in die bisher grösste Existenzkrise gestürzt. Nachdem die europäischen Liquiditätshilfen nicht die gewünschte Wirkung zeigten, erhöhte sich die weltweite Verunsicherung der Anleger, was zu einem massiven Wertverlust des Euros führte. Die Frage stellt sich, ob die Europäische Währungsunion überhaupt einen optimalen Währungsraum darstellt und welche Massnahmen notwendig sind, damit sich der Euro von der derzeitigen Krise erholt.

Abstract als PDF: Download
 
22.08.2012 | optimaler_währungsraum , euro , europäische_währungsunion , eurokrise
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Marcel Fuchs
Elisabeth Ziegler
31.7.2011
 
Promedio (0 Votos)


Jugendmarketing bei der Bank X

Das Kundensegment der 12- bis 20-jährigen Bankkunden ist für die zukünftigen Geschäfte der Banken von grösserer Bedeutung, geht es doch darum, die Kundinnen und Kunden von morgen zu gewinnen. Die Banken sind deshalb interessiert, die Bedürfnisse dieser Kundengruppe genauer zu erfassen und damit die Merkmale ihrer Jugendkonten gezielter ausgestalten zu können. Eine wichtige Rolle spielt dabei, die Jugendkonten so zu konzipieren, dass eine langfristige Kundenbindung erzielt werden kann. Die Arbeit enthält im Kern eine empirische Untersuchung anhand derer obige Aspekte beantwortet werden.

Abstract als PDF: Download
 
22.08.2012 | marketing , jugnedkonten , jugendliche_bankkundschaft
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Bachelor Thesis
Mathias Güntert
Dietmar Kremmel
31.7.2011
 
Promedio (0 Votos)


Impressum / Hilfe

FHS St.Gallen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Postfach
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen
Switzerland


Kontakt für technische und inhaltliche Belange:
ephesos@fhsg.ch

 

Erfassen von neuen Beiträgen
Download Dokumentation