Salta al contigut

Master-Arbeiten

Übersicht aller publizierten Master-Arbeiten der FHS St.Gallen.


Dokumentation zur Erfassung von neuen Beiträgen

Download der Vorlage für den Abstract

 

Präsentismus in der Pflege

Präsentismus in der Pflege

Schlagworte wie Präsentismus – Absentismus – Betriebliches Gesundheitsmanagement etc. machen auch vor der Berufswelt der Pflege nicht halt. Doch was steckt dahinter? Die Bedeutung von Präsentismus ist «krank arbeiten zu gehen». Was bedeutet das für den Bereich der Pflege? Was heisst das für die Patientin, den Patienten? Diesen Fragen geht diese Arbeit nach und versucht eine Antwort zu finden. Im Kontext mit dem vielzitierten Personalmangel in der Pflege gewinnt ein Phänomen wie Präsentismus an Relevanz. Die Mitarbeitenden in der Pflege sind wichtig. Vor allem aber ist wichtig, dass die Mitarbeiten-den gesund sind und es auch bleiben.

Master-Thesis als PDF: auf Anfrage
Abstract als PDF: Download
 
19.11.2019 | betriebliches gesundheitsmanagement , präsentismus , absentismus , pflegepersonal
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Master Thesis
Nadja Zanolari
Andreas Laib
20. September 2019
 
Mitjana (0 Vots)


Neuroleadership in der Medizin

Neuroleadership in der Medizin.
SCARF-Modell in der Arzt-Patienten-Beziehung

Angesichts der grösseren Heilerfolgsaussichten bei einer Kooperation zwischen dem Arzt un dem kritischer gewordenen Patienten wird in den letzten Jahren im gemeinsamen Gesundungsinteresse ein symmetrisches Arzt-Patienten-Verhältnis angestrebt. Es ist bekannt, dass die Hälfte aller chronisch Kranken ihre Therapie bereits nach einem Jahr abbricht, was schwerwiegende klinische Konsequenzen und finanzielle Folgen haben kann. Erkenntnisse aus dem Bereich Neuroleadership, insbesondere die Anwendung des SCARF-Modells in der Arzt-Patienten-Beziehung, könnten die Adherence der Patienten verbessern. Dies implizieren fMRI-Studien, welche zeigen, dass die Berücksichtigung der fünft SCARF-Dimensionen (Status, Certainty, Autonomy, Relatedness, Fairness) im Führungsstil neuronale Belohnungsreaktionen hervorruft bei gleichzeitiger Reduktion der neuronalen Bedrohungsreaktionen.

Master-Thesis als PDF: auf Anfrage
Abstract als PDF: Download
 
19.11.2019 | führungsstil , neurobiologie , arzt patient , adherence
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Master Thesis
Sylvia Winistörfer
Andreas Laib
25. April 2019
 
Mitjana (0 Vots)


Aus drei Spitex-Organisationen wird ein neues Unternehmen – Gelingensfaktoren und Stolpersteine einer erfolgreichen Fusion

Aus drei Spitex-Organisationen wird ein neues Unternehmen - Gelingensfaktoren und Stolpersteine einer erfolgreichen Fusion

Im Kanton Graubünden hat das Departement für Justiz, Sicherheit und Gesundheit, DJSG, im Leitbild «zur Organisation der Gesundheitsversorgung» aus dem Jahr 2013 erstmals die notwendigen Strukturen der Gesundheitsversorgung aufgezeigt, um in Zukunft über ein alle Regionen versorgendes und wirtschaftlich tragbares Gesundheitsversorgungssystem zu verfügen. Es sollen analog der Spitalregionen Gesundheitsversorgungsregionen gebildet werden. Das heisst Spital, Pflegeheime und Spitex unter einem Dach. In der Region Surselva hat die Politik Strukturen geschaffen, mit denen ein integriertes Gesundheitsversorgungszentrum entstehen kann. Mit dem öffentlich-rechtlichen Gemeindeverband SanaSurselva hat die Region eine Organisation gebildet, die für die Sicherstellung einer bedarfsgerechten und wirtschaftlich optimalen Gesundheitsversorgung zuständig ist. Der Gemeindeverband fördert die Zusammenarbeit aller Akteure im Gesundheitswesen. Das Ziel der SanaSurselva ist die Zusammenführung des Regionalspitals, der Pflegeheime und der Spitex-Organisationen. Aus Sicht der SanaSurselva soll aus einer Fusion der drei Spitex-Organisationen ein neues Unternehmen entstehen.

Master-Thesis als PDF: auf Anfrage
Abstract als PDF: Download
 
19.11.2019 | kommunikation , strategisches management , change management
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Master Thesis
Corina Schnoz
Guenter Tomberg
16. September 2019
 
Mitjana (0 Vots)


Effizienzsteigerung durch Prozessoptimierung im OP

Effizienzsteigerung durch Prozessoptimierung im OP

In der Arbeit wurden Maßnahmen und Handlungsansätze der perioperativen sowie intra-operativen Periode im OP hinsichtlich ihres Potenzials zur Effizienzsteigerung durch Prozessoptimierungen untersucht. In der perioperativen Periode haben sich vor allem die überlappende OP-Einleitung sowie der Einsatz von Lean-Management-Prinzipien als relevante Maßnahmen zur Senkung von Wechselzeiten und Verzögerungen erwiesen.Für das prozessoptimierende Potenzial von SOPs und klinischen Behandlungspfaden im OP gab es nicht ausreichend Evidenz. Für die intraoperative Periode konnten insbesondere Standardisierungen im Sinne von vorbereiteten OP-Sets sowie die Erfahrung und Spezialisierung des OP-Teams als relevant für die Prozesseffizienz identifiziert werden. Darüber hinaus wurde ein Forschungsbedarf zur Evaluierung eingesetzter Maßnahmen festgestellt.

Master-Thesis als PDF: auf Anfrage
Abstract als PDF: Download
 
19.11.2019 |
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Master Thesis
Jana Schmid
Walter Hagmann
19. August 2019
 
Mitjana (0 Vots)


Peer Coaching in der Gesundheitsdienstleistung

Peer Coaching in der Gesundheitsdienstleistung
Kollegiales Lernen als Wirkfaktor zur Entwicklung der Führungskultur

Die Anforderungen an Führungspersonen im Gesundheitswesen nehmen stetig zu. Gleichzeitig ist es immer schwieriger Führungspositionen im Unternehmen zu besetzen.

Um die anstehenden Herausforderungen im Gesundheitswesen bewältigen zu können, ist

es für Unternehmen von grosser Wichtigkeit, dass das Kader als Team zusammenarbeitet

und eine gemeinsame Führungskultur lebt. Nebst Führungs-, Fort- und Weiterbildungen bietet das kollegiale Lernen eine weitere Möglichkeit, die Interprofessionalität zu fördern. An diesen Treffen können konkrete Führungserfahrungen aufgegriffen werden und ein

gemeinsames Lernen wird dadurch möglich. Die Autorin untersucht, ob die Einführung eines Peer Coachings für Führungskräfte im Gesundheitswesen sinnvoll ist und der Entwicklung eines gemeinsamen Führungsverständnisses entgegenkommt.

Master-Thesis als PDF: auf Anfrage
Abstract als PDF: Download
 
19.11.2019 | führungsverhalten , lerngruppen , peerlearning , führungskraefteentwicklung
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Master Thesis
Angela Honegger
Andreas Laib
23. September 2019
 
Mitjana (0 Vots)


Suche

Bitte geben Sie unten den gewünschten Suchbegriff ein. Es erscheinen im Anschluss alle Einträge die Ihren Suchbegriff enthalten.
 

Impressum / Hilfe

FHS St.Gallen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Postfach
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen
Switzerland


Kontakt für technische und inhaltliche Belange:
ephesos@fhsg.ch

 

Erfassen von neuen Beiträgen
Download Dokumentation