Konsekutiv Master

Übersicht aller publizierten konsekutiven Master-Arbeiten der FHS St.Gallen.


Dokumentation zur Erfassung von neuen Beiträgen

Download der Vorlage für den Abstract

 

Cross-Channel Vertrieb der Zukunft

Die Entwicklung hin zum kanalübergreifenden Einkaufsverhalten hat das Potenzial, den gesamten Handel nachhaltig zu verändern" (Morschett 2012, S. 15). Dieses Zitat thematisiert plakativ, dass sich die Handelslandschaft im Umbruch befindet. Unternehmen mit einem Cross-Channel Vertriebsmodell, wie die Hilti Corporation, müssen die strategische Positionierung ihrer Vertriebskanäle fortlaufend evaluieren und gegebenenfalls neu ausrichten. Die Unternehmen müssen sich deshalb auf die Chancen der einzelnen Vertriebskanäle konzentrieren, sodass die Schwächen des einen Vertriebskanals durch die Stärken eines anderen egalisiert werden. Gerade die strategische Rolle des stationären Vertriebskanals wird sich dabei verändern. Für die Hilti Center, einen stationären Vertriebskanal, wurden dabei eindeutige Chancen identifiziert.

 

Abstract als PDF: Download
 
17.11.2015 | cross-channel vertrieb , cross-channel-retailing , business-to-business , point-of-sale
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Konsekutiv Master
Moritz Schweizer
Pius Kueng
26.06.2015
 
Mitjana (0 Vots)


Unter welchen Bedingungen können kleinere und mittlere Unternehmen erfolgreich Krisen vermeiden?

Die Forschungsarbeit befasst sich mit verschiedenen Konzepten und Instrumenten der Krisenprävention. Der Arbeitsfokus lag dabei auf der Identifizierung von Krisenvermeidungskonzepten, die den KMU-spezifischen Besonderheiten (z.B. knappe Ressourcenverfügbarkeit) Rechnung tragen. Darüber hinaus befasst sich die Forschungsarbeit mit den Krisenursachen und Krisensymptomen sowie mit möglichen Informationsquellen zur Früherkennung von Unternehmenskrisen. Aus den Implikationen der konzeptionellen Grundlagen und den Ergebnissen der Empirie stellt die Forschungsarbeit ein Krisenvermeidungsmodell vor, das den praktischen Bedürfnissen und der organisationalen Tragfähigkeit der KMU gerecht wird.

Abstract als PDF: Download
 
17.11.2015 | risikomanagement , corporate governance , krisenvermeidungskonzepte , unternehmenskrisen
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Konsekutiv Master
André Schoeller
Marco Gehrig
26.06.2015
 
Mitjana (0 Vots)


Branchenanalyse finanzieller Kennzahlen bei ausgesuchten SPI-Unternehmen 2010-2013

Im Rahmen der Masterarbeit wurde ein umfassender Satz an finanziellen Kennzahlen von SPI-Unternehmen aus der Branche der Industriemaschinen, der Arzneimittelbranche, der Nahrungsmittelbranche, der Branche der Baustoffe und Befestigungen sowie der Branche der elektrischen Bauteile und Ausrüstungselemente analysiert, beurteilt und interpretiert. Als Basis für die Masterarbeit dienten die Geschäftsergebnisse der Unternehmen aus den Jahren 2010 bis 2013. Die Analyse führte zu äusserst unterschiedlichen Erkenntnissen zwischen, und vereinzelt auch innerhalb, der einzelnen Branchen. Die Masterarbeit liefert Richtwerte und Bandbreiten von finanziellen Kennzahlen aus den analysierten Branchen und zeigt mögliche Ursa-chen für die Unterschiede zwischen den einzelnen Branchen auf.

 

Abstract als PDF: Download
 
17.11.2015 | kennzahlen , branchenanalyse , industriemaschinen , elektronische bauteile
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Konsekutiv Master
Alex Rinderknecht
Marcus Hauser
26.06.2015
 
Mitjana (0 Vots)


Markt- und Trendanalyse des Schweizer Biobeerenmarkts mit abgeleiteten Konsequenzen für die Branche sowie für den Produktionsbetrieb Räss Wildbeeren

Schon länger ist die Schweizer Landwirtschaft gekennzeichnet durch steten Strukturwandel, zunehmende Liberalisierung der Märkte und steigendes unternehmerisches Risiko. Geprägt von diesem Umfeld und der weltweit wachsenden Nachfrage nach biologischen Produkten hat sich der Verfasser dieser Arbeit das Ziel gesetzt, die Marktlage der Biobeeren in der Schweiz näher zu analysieren und darzustellen. Im ersten Teil werden durch Dokumentanalysen der Schweizer Beerenmarkt mit den Konsumtrends und den gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen analysiert. Im zweiten Teil werden jene Erkenntnisse ergänzt durch Experteninterviews, in einer Branchenstrukturanalyse dargestellt. Abschliessend werden darauf aufbauende Handlungsempfehlungen für Marktakteure des Biobeerenmarktes entwickelt sowie die Unternehmensstrategie der Räss Wildbeeren entwickelt.

 

Abstract als PDF: Download
 
17.11.2015 | schweiz , landwirtschaft , biobeeren , beerenmarkt
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Konsekutiv Master
Simon Räss
Pius Kueng
26.06.2015
 
Mitjana (0 Vots)


Employer Branding: Gestaltungsspielraum für die Positionierung der Arbeitgebermarke im Spannungsfeld von Unternehmens-/Produktmarke und Branchenimage

Der Kampf der Unternehmen um geeignete Kandidaten könnte sich in der Zukunft vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung in der Schweiz weiter verschärfen. Unternehmen versuchen mit dem Aufbau des Employer Brand eine eigene Arbeitgebermarke zu schaffen, um sich auf dem Arbeitsmarkt von der Konkurrenz abzuheben. Ob Employer Brand dasselbe ist wie der Corporate Brand, wird in der Forschung immer noch diskutiert. Bislang ist auch offen geblieben, welche Rolle der Product Brand und das Branchenimage im Gestaltungsspielraum zur Positionierung als attraktiver Arbeitgeber spielen. Drei Szenarien werden entwickelt, um zum Schlissen der beiden Forschungslücken beizutragen.

 

Vollständige Arbeit als PDF: Download
Abstract als PDF: Download
 
17.11.2015 | employer branding , corporate brand , branchenimage , product brand
Art der Arbeit:
Autor/-in:
Herausgeber/-in:
Projekteingabe:
Konsekutiv Master
Irena Pauls
Dietmar Kremmel
26.06.2015
 
Mitjana (0 Vots)


Suche

Bitte geben Sie unten den gewünschten Suchbegriff ein. Es erscheinen im Anschluss alle Einträge die Ihren Suchbegriff enthalten.
 

Impressum / Hilfe

FHS St.Gallen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Postfach
Rosenbergstrasse 59
9001 St.Gallen
Switzerland


Kontakt für technische und inhaltliche Belange:
ephesos@fhsg.ch

 

Erfassen von neuen Beiträgen
Download Dokumentation